Diese Innovationen kommen in der Welt des Bezahlens

Das Jahr 2021 bringt einige Neuerungen in der Welt des Bezahlens. Besonders ein Trend dürfte sich dabei immer mehr durchsetzen – der Zahlungskomfort.

Schneller, einfacher, sicherer und hygienischer Bezahlen – schon im letzten Jahr haben sich diese Trends immer stärker gezeigt. Das wird sich auch 2021 durchsetzen, denn der technische Fortschritt wird sich in den nächsten Wochen und Monaten fortsetzen. Das gilt in Deutschland sogar ganz besonders, denn hierzulande gibt es im Vergleich zu anderen Ländern noch jede Menge Nachholbedarf. Besonders einige Neuerungen dürften dabei besonders auffallen.

Mit der Girokarte im Internet bezahlen

Was vor Jahren noch undenkbar schien, könnte 2021 nun endlich kommen – Zahlungen im Internet mit der Girokarte. Modelle von Banken wie der Sparkasse oder den Volks- und Raiffeisebanken würden nach Jahren dann endlich das können, was Karten aus dem Kreditkartenvergleich bereits seit Jahren können: Zahlungen im Ladengeschäft mit Zahlungen im Internet zu kombinieren. Möglich wird das voraussichtlich über die Integration in verschiedene Wallet-Lösungen wie Apple Pay oder Google Pay. Hier sind besonders die Sparkassen führend, denn sie bieten schon seit wenigen Monaten die Möglichkeit, die Girokarte bei Apple Pay zu hinterlegen – als erste Bank in Deutschland.

Mehr Zahlungen mit dem Smartphone

Zweifelsfrei steht auch fest, dass Zahlungen mit dem Smartphone in den nächsten Monaten stärker an Bedeutung gewinnen werden. Was durch die Corona-Krise begonnen hat, dürfte sich auch danach weiter fortsetzen. Schnell und einfach bezahlen wird der neue Standard werden, während etwa das Bargeld weiter an Bedeutung verlieren wird. Das gilt nicht nur für Zahlungen in Deutschland, sondern verstärkt auch auf Reisen, denn Apple Pay & Co können mittlerweile fast überall auf der Welt genutzt werden. Die Wallet-Lösungen werden dabei immer mehr zum Trend geraten, auch weil die Zahl der Partnerbanken weiterwächst und die Girokarte integriert wird – damit dürfte dann bald fast jeder Deutsche die Möglichkeit haben, kontaktlos mit dem Smartphone zu bezahlen.

Biometrische Merkmale sind im Kommen

Ein weiterer Trend dürfte beim Bezahlen ebenfalls nicht zu übersehen sein: Immer seltener dürften PIN und Passwörter zum Einsatz kommen. Statt sich immer wieder die vierstellige PIN oder ein längeres Passwort merken zu müssen, dürften schon in den nächsten Monaten verstärkt Fingerabdruck oder auch ein Scan der Augen eine Rolle spielen – schon jetzt gibt es einige Tests in dieser Hinsicht. In Zukunft also könnte die Zahlung mit einer Karte wie der Deutschland-Kreditkarte oder auch der DKB Visa Kreditkarte noch einfacher werden. Man kann zweifelsfrei gespannt sein, was die kommenden Monate noch bringen werden.