Google Pay gewinnt nächsten Partner

Google Pay und Apple Pay sind weiter auf dem Vormarsch. Neu ist jetzt auch die Advanzia Bank bei Google Pay mit von der Partie.

Vor einigen Monaten war es noch eine echte Besonderheit im Kreditkarten-Vergleich, dass manche Karten eine Unterstützung für einen Dienst wie Apple Pay oder Google Pay geboten haben. Die Deutschland-Kreditkarte ist dabei beispielsweise schon früh positiv aufgefallen. Doch immer mehr wird es zum Standard, dass zumindest einer der beiden Dienste unterstützt wird. Manche Karten bieten sogar die Unterstützung für Apple Pay und Google Pay. Ganz neu dabei ist jetzt auch ein großer Anbieter von kostenlosen Kreditkarten.

Unser Tipp für Sie!

Deutschland-Kreditkarte Classic
+ Geld aufs Girokonto***
Deutschland-Kreditkarte Classic
- 0 € Jahresgebühr
- 0 € Gebühr beim Geldabheben weltweit*
- 0 € Gebühr beim Bezahlen weltweit
- Online-Sofort-Entscheidung über Antrag
- Rückzahlung wie es Ihnen passt
- Kein Kontowechsel notwendig
Ich möchte mehr erfahren
* Mit der Deutschland-Kreditkarte der Hanseatic Bank kann an Geldautomaten weltweit gebührenfrei Bargeld abgehoben werden. Gegebenenfalls können hierbei Gebühren des Geldautomatenbeteibers anfallen. Das heißt, zusätzlich zum Auszahlungsbetrag können Geldautomatenbetreiber individuelle Entgelte erheben, worauf die Hanseatic Bank keinen Einfluss hat. Derzeit ist dies nur im Ausland (z.B. in Thailand oder den USA) der Fall.

** Die Aktion für Neukunden einer Deutschland-Kreditkarte Classic gilt für alle Umsätze innerhalb Ihres Verfügungsrahmens, die in den ersten 3 Monaten nach Kreditkartenerhalt getätigt werden. Nach Ablauf der 3 Monate fallen bei der Teilzahlung die vertraglichen Zinsen an.

*** Kunden können sich nach der Online-Antragstellung einen Wunschbetrag aus Ihrem Verfügungsrahmen auf ihr Girokonto überweisen. Nach Erhalt der Zugangsdaten ist dies kostenfrei im persönlichen Online-Banking oder in der App möglich.

Advanzia Bank unterstützt erstmals Mobile Payment

Bislang hatte die Advanzia Bank sich in Hinblick auf das mobile Bezahlen eher zurückgehalten. Kunden konnten nicht darauf setzen, mit einer der Gebührenfrei Mastercard Gold per Smartphone zu bezahlen. Nur versierte Inhaber der Karte haben dies bislang über Umwege, etwa Dienste wie bunq oder boon, geschafft. Für die breite Masse ist die Ankündigung der Bank deshalb auch umso interessanter, denn ab sofort kann jeder Inhaber der kostenlosen Kreditkarte diese für mobile Zahlungen über Google Pay nutzen. Damit kann die Kreditkarte über jedes Android-Smartphone sowie entsprechende Smartwatches mit NFC-Chip für Zahlungen im Einzelhandel genutzt werden. Zahlungen sind in Deutschland genauso wie weltweit möglich.

Keine Rede von Apple Pay bei der Gebührenfrei Mastercard Gold

Die Mastercard der Advanzia Bank können Kunden damit erstmals für das mobile Bezahlen nutzen – eine sehr gute Nachricht. Gleichzeitig gibt es keine Information, ob auch eine Hinterlegung bei Apple Pay in absehbarer Zeit möglich sein wird. Doch schon der erste Schritt hin zu Google Pay ist ein positiver, denn die insgesamt 1,7 Millionen Kunden der Advanzia Bank haben wohl großenteils ein Smartphone mit dem Android-Betriebssystem. Das bedeutet, dass vermutlich mehr als eine Million Inhaber der Kreditkarte ab sofort zumindest die Möglichkeit haben, Google Pay zu nutzen. Und wer weiß: Vielleicht folgt ja auch Apple Pay schon bald.

Immer mehr kostenlose Kreditkarten mit Apple Pay und Google Pay

Der Trend der letzten Wochen ist allerdings generell beeindruckend, was das Mobile Payment angeht. Allein, dass mittlerweile die Volks- und Raiffeisenbanken sowie die Sparkassen bei Apple Pay dabei sind, war ein echter Paukenschlag. Auch reine Kreditkartenanbieter versuchen sich zuletzt immer mehr am Mobile Payment, kurz vor dem Start bei der Advanzia Bank hat auch Barclaycard verkündet, erstmals eine Google Pay-Unterstützung zu bieten. Es ist davon auszugehen, dass schon bald fast alle Karten aus dem Kreditkarten-Vergleich mindestens einen der beiden Services zum mobilen Bezahlen unterstützen werden!