Mit der Kreditkarte bei Aldi Geld abheben

Mit einer Visa Kreditkarte an Bargeld zu kommen wird noch einmal einfacher. Hintergrund ist eine Partnerschaft zwischen Visa und Aldi Süd.

Supermärkte haben in den letzten Jahren immer mehr erkannt, dass sie beim Thema Kartenzahlung viel Potenzial haben. Nachdem etwa Discounter jahrelang überhaupt keine Karten akzeptiert haben, ging es in den letzten Jahren mit der Akzeptanz ganz schnell. Als erst gaben Aldi und Lidl bekannt, nun auch Girokarten zu akzeptieren, nicht lange danach waren dann schon Zahlungen mit Visa und Mastercard möglich. Mittlerweile sind fast alle Supermärkte echte Vorreiter beim Bezahlen und akzeptieren auch American Express Karten sowie das mobile Bezahlen per Smartphone. Eine weitere Innovation ist ebenfalls weiter auf dem Vormarsch.

Unser Tipp für Sie!

comdirect VISA Card
+ 2 % Visa Cashback*
comdirect VISA Card
- Visa Kreditkarte mit Girokonto
- kostenlos Geld in Fremdwährung abheben
- Kartenkonto mit Guthaben aufladen
- mobil kontaktlos bezahlen
- Kontowechsel leicht gemacht
Ich möchte mehr erfahren
* Gilt nur für Zahlungen bis 25 Euro im Aktionszeitraum vom 01.09.2020 bis 15.10.2020. Die Rückzahlung ist begrenzt auf einen Höchstbetrag von 50 Euro. Alle Details zu dieser Aktion lesen Sie in den Teilnahmebedingungen.

Geld abheben im Supermarkt mit der Visa Kreditkarte

Konkret geht es um das Geld abheben im Supermarkt, das in den letzten Jahren aufgekommen ist. Anstatt zu einem Geldautomaten zu laufen, können Kunden ganz einfach bei der Kartenzahlung beim Einkauf auch gleichzeitig noch eine Bargeldauszug vornehmen. Anfänglich war das nur mit Girokarten möglich, mittlerweile gibt es die Funktion immer öfter auch mit Kreditkarten. Aldi Süd und Visa haben nun bekannt gegeben, dass sie in dieser Sache ebenfalls zusammenarbeiten werden. Das heißt konkret: Kunden mit einer Visa Kreditkarte wie der bekannten Deutschland-Kreditkarte oder der GenialCard der Hanseatic Bank können ab sofort kostenfrei und nebenbei beim Einkaufen Bargeld abheben.

Ab einem Einkaufswert von fünf Euro an Bargeld kommen

Zuletzt hatten die meisten Discounter, darunter auch Aldi Süd, die Schwellen für den Mindestumsatz für die Inanspruchnahme von Abhebungen gesenkt. Zuvor war meist ein Einkauf von mindestens 20 oder 25 Euro möglich, um kostenfrei an der Kasse Bargeld beziehen zu können. Bei Aldi Süd sind es neu allerdings nur noch 5 Euro Mindestumsatz. Dadurch ist es tatsächlich bei nahezu jedem Einkauf möglich, einfach und schnell an Bargeld zu kommen. Die maximale Abhebesumme liegt bei Aldi aktuell bei 200 Euro, sodass davon auszugehen ist, dass dieselbe Schwelle auch für Visa-Abhebungen gelten wird. Mit einer Mastercard Kreditkarte aus dem Kreditkarten-Vergleich sind kostenfreie Abhebungen bei Aldi Süd schon länger möglich.

Attraktive Vorteile für Kunden und Händler

Dass das Geld abheben im Supermarkt immer weiter ausgebaut hat, dürfte zwei Gründe haben. Zum einen dürfen sich Kunden darüber freuen, nicht mehr extra zum Geldautomaten gehen zu müssen. Zum anderen können sie aber auch Gebühren umgehen, da bei den Abhebungen im Supermarkt nicht die üblichen Abhebegebühren anfallen, die bei einigen Kreditkarten verbreitet sind. Händler dagegen profitieren nicht nur von mehr Geschäft, sondern sparen durch die Auszahlungen auch Kosten für die Abwicklung großer Bargeldmengen. Man kann entsprechend davon ausgehen, dass bald bei noch mehr Supermärkten Abhebungen mit Kreditkarte möglich sind.