Mit Kreditkarten finanziellen Spielraum sichern

So wichtig wie aktuell war finanzieller Spielraum für viele Verbraucher wohl noch nie – Kreditkarten können dabei eine sehr gute Option sein.

Bei vielen Deutschen ist das Geld aktuell zumindest ein wenig knapp. Das Coronavirus sorgt besonders bei Solo-Selbstständigen und Freiberuflern teils für einen kompletten Gehaltsausfall. Doch auch wer in Kurzarbeit muss, dem bleibt auf einmal deutlich weniger vom bisherigen Gehalt als zuvor – einen Ausgleich seitens des Arbeitgebers gibt es nur selten. Entsprechend wichtig ist es, dass man finanziell schwierige Zeiten auch bei hohen Belastungen des Alltags gut überstehen kann. Neben dem Dispositionskredit kommen dafür auch Kreditkarte infrage.

Zinslosen Spielraum jeden Monat geschickt nutzen

Wer auf eine kostenlose Kreditkarte wie die Deutschland-Kreditkarte setzt, der kennt sich mit den Rückzahlungsbedingungen von Kreditkarten vermutlich bereits aus. Alle Umsätze eines Monats werden zu einem bestimmten Stichtag gesammelt in Rechnung gestellt und müssen wenige Tage später ausgeglichen werden. Möglich ist das per Lastschrift, aber auch per Überweisung. Dadurch, dass die Umsätze nur einmal im Monat in Rechnung gestellt werden, liegen zwischen Zahlung im Einzel- oder Online-Handel sowie der Abrechnung vom Konto teils bis zu 30 Tage. Diese Periode kann man geschickt nutzen, um sich komplett zinsfrei weiteren finanziellen Spielraum zu verschaffen. Das Beste daran: Die Abrechnung funktioniert bei fast allen Kreditkarten aus dem Kreditkarten-Vergleich nach eben jenem Muster.

Bestimmte Karten bieten noch mehr Spielraum

Einen Blick wert sind in puncto finanzieller Spielraum allerdings besonders auch die Karten von Barclaycard. Die kostenlose Barclaycard Visa bietet genauso wie etwa auch das Barclaycard Platinum Double die Möglichkeit, Zahlungen noch länger ohne Zinsen aufzuschieben. Das liegt daran, dass die Abrechnung zwar auch einmal im Monat erstellt wird, die Abbuchung vom Konto allerdings erst noch einmal einen Monat später stattfindet. Damit erhalten Kunden von Barclaycard bis zu 58 Tage Spielraum zwischen der eigenen Zahlung und der endgültigen Abbuchung. Gerade in Krisenzeiten kann diese zusätzliche Frist ein echter Gewinn sein und dabei helfen, die eigenen Finanzen wieder besser zu sortieren. Ansonsten bieten eine solche lange Frist in Deutschland leider nur ausgewählte Business-Kreditkarten, bei Privatkarten ist Barclaycard in dieser Hinsicht einzigartig.

Teilzahlungsoption kann sich ebenfalls lohnen

Die meisten Kreditkarten in Deutschland, etwa auch die Gebührenfrei Mastercard Gold oder die GenialCard, bieten zudem auch eine sogenannte Teilzahlungsoption. Konkret handelt es sich dabei um eine Art flexiblen Kredit, der mit einem Dispositionskredit vergleichbar ist. Getätigte Zahlungen können mit moderaten Zinsen gestundet und über die Folgemonate oder zu einem späteren Zeitpunkt auf einen Schlag zurückgezahlt werden. In Zeiten des Coronavirus kann so etwas sehr praktisch sein. Es lohnt sich, auch diese Möglichkeit im Blick zu behalten.