Wie die Apple Card zum Messer werden kann

Rund um die Apple Card gibt es so einige Kuriositäten – aktuelles Beispiel gefällig? Wie ein Video zeigt, kann die Karte zu einer Waffe gemacht werden.

Dass die neue Kreditkarte von Apple aus Titan ist, hat schon für so einige Meldungen gesorgt. Zudem tut der US-Konzern alles, die Karte zu mehr zu stilisieren als eine reguläre Kreditkarte. Dies ist dem Unternehmen scheinbar auch gelungen – allerdings vermutlich in einer Art, die so nicht geplant war.

Unser Tipp für Sie!

American Express Business Gold Card + 150 Euro Startguthaben*

- Gold-Kreditkarte im ersten Jahr beitragsfrei
- für mittelständische Unternehmen & Selbstständige
- inkl. Versicherungspaket & Online-Reise-Service
- inkl. Bonusprogramm Membership Rewards
- inkl. vergünstigter PriorityPass & Sixt Gold Card

Mehr Infos
* Nach Kartenerhalt und Belastungen von mindestens 5.000 Euro (unter Ausschluss von Bargeldauszahlungen und nach Abzug von etwaigen Gutschriften von Vertragspartnern) innerhalb der ersten 3 Monate mit Ihrer Karte erhalten Sie eine Gutschrift in Höhe von 150 Euro auf Ihr Kartenkonto. Anspruch auf die Gutschrift haben nur Antragsteller, die innerhalb der letzten 18 Monate nicht als Hauptkarteninhaber einer deutschen American Express Karte registriert waren. Die Gutschrift kann nicht ausgezahlt werden, sondern kann nur mit weiteren Kartenbelastungen verrechnet werden.

Titan kann auch für Messer eingesetzt werden

Wer sich schon einmal mit der Produktion von Messern beschäftigt hat, dem ist bekannt, dass Klingen durchaus auch aus Titan bestehen können. Konkret ist dieses Material für die Produktion von Messerklingen sogar sehr beliebt und gilt als hochwertige Wahl. Das liegt nicht nur an der Beständigkeit von Titan, sondern primär auch daran, dass Titan besonders scharf geschliffen werden kann. Das gilt natürlich primär nicht für die Apple Card, denn diese ist offensichtlich für ihren eigentlichen Zweck produziert – als Kreditkarte. Wer die Karte in der Hand hat, der merkt mit Ausnahme des Gewichts und des hochwertigen Materials keinen Unterschied zu einer beliebigen anderen Karte aus dem Kreditkarten Vergleich. Von scharfen Kanten ist nichts zu spüren.

Großer Aufwand für die Umwandlung zur Waffe

Auch wenn das Video zur Herstellung einer Waffe aus der Apple Card aktuell in den sozialen Medien eine große Rolle spielt, zeigt sich doch auch schnell: Ganz so einfach ist eben doch nicht. Die Kreditkarte von Apple wird selbstverständlich geschliffen und mit abgerundeten Ecken geliefert – Gemüse wie im Video schneiden ist so definitiv nicht möglich. Die Umwandlung der Kreditkarte in ein Messer ist dabei alles andere als einfach. Den Aufwand wird entsprechend sicherlich niemand mal eben nebenbei, zumal eben auch eine gewisse Expertise und Erfahrung mit dem Schleifen von Materialien sowie Titan notwendig ist.

Ein witziger Gag ohne große Bedeutung

Manch einer Frage sich nun: Kann man die Apple Kreditkarte unter diesen Vorzeichen überhaupt zum Beispiel mit ins Flugzeug nehmen? Die Antwort darauf ist simpel: Wer die Karte einfach so belässt, wie sie im Originalzustand ist, der muss sich keine Sorgen machen. Nur wer aus der Karte mutwillig ein Messer macht, der kann die Karte natürlich nicht mehr mit ins Flugzeug nehmen – allerdings verliert die Kreditkarte dann sowieso ihren Sinn, denn als Zahlungsmittel kann sie spätestens dann auch nicht mehr eingesetzt werden. Auch wenn das virale Video also zweifelsfrei einen Blick wert ist, bleibt es am Ende doch nur Unterhaltung.