Kreditkarte.info - Infos, Preise, Konditionen

Häufig gestellte FragenSchufa-FAQ

Sie haben schon von der Schufa gehört, wissen damit aber nichts anzufangen? So geht es vielen Leuten. In diesem Ratgeber-Text von Kreditkarte.info sollen einige der am häufigsten gestellten Fragen rund um die Schufa beantwortet werden.

Was ist die Schufa?

schufa-anteilseignerstruktur

Schufa ist die Abkürzung für "Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung" und ist eine privatwirtschaftliche deutsche Wirtschaftsauskunftei aus Wiesbaden. Die Aktiengesellschaft spielt bei vielen Geschäftsabschlüssen eine Rolle, zum Beispiel bei der Finanzierung eines Autos, der Ratenzahlung von Möbeln oder Elektronikartikeln, beim Kauf auf Rechnung im Online-Handel und beim Abschluss eines Mobilfunkvertrages. Zu den Schufa-Aktionären gehören Kreditinstitute, Handelsunternehmen und andere Dienstleister (siehe Bild). Ihr Geschäftszweck ist es, ihre Vertragspartner mit Informationen zur Bonität Dritter zu versorgen. Dafür erstellt die Schufa ein sogenanntes Scoring.

Was bedeutet Scoring?

Scoring bedeutet übersetzt Wertung. Die Schufa bewertet dabei die Bonität von Menschen und Unternehmen. Dafür vergibt sie einen Wert von bis zu 1.000 Punkte. Dieser steht für die 100%ige Wahrscheinlichkeit, dass Sie einen Kredit zurückzahlen. Diese Wahrscheinlichkeit gibt es aber in der Realität nicht.

Welche Informationen speichert die Schufa?

Unser Tipp für Sie!

1822direkt Visa Classic
+ bis zu 200 € Prämie*
1822direkt Visa Classic
- im 1. Jahr kostenlos
- inkl. kostenloses Girokonto
- im Euro-Ausland kostenlos abheben
Ich möchte mehr erfahren
* Bedingungen:

1. Teilnahmebedingungen für die 100 € Gutschrift
Sie erhalten am 29.07.2020 eine Gutschrift von 100 €, wenn Sie den 1822direkt-GiroSkyline Eröffnungsantrag für Ihr erstes Girokonto bis zum 27.02.2020 generieren/herunterladen und bis zum 30.06.2020 mind. 3 Gehaltseingänge von monatlich insgesamt mind. 1.000 € (Lohn, Gehalt, Rente, Besoldung, BAföG) auf Ihrem neuen Girokonto eingehen.
Bei Kunden unter 27 Jahren sind mind. 3 Gehaltseingänge von monatlich insgesamt mind. 500 € (Lohn, Gehalt, Besoldung, BAföG) erforderlich.
Eigene Überweisungen, Überweisungen von Privatpersonen sowie eine sofortige Abverfügung der Gehaltseingänge (d.h. von mehr als der Hälfte innerhalb von 2 Tagen) sind für den Prämienerhalt ausgeschlossen.
Das Angebot gilt ab dem 31.01.2020 bis zum 27.02.2020 für Ihr erstes Girokonto und nicht für Kunden der Frankfurter Sparkasse oder Selbständige.



2. Teilnahmebedingungen für die 100 Euro Werberprämie
Für eine erfolgreiche Weiterempfehlung vergibt 1822direkt 100 Euro.
Jeder 1822direkt-Kunde mit bestehendem Konto kann teilnehmen und neue Kunden werben. Neue Kunden sind Personen, die noch nie ein Konto bei der 1822direkt hatten. Die Kontoeröffnung muss innerhalb von 6 Wochen nach der Kundenwerbung erfolgen. Nachträgliche Werbungen werden nicht berücksichtigt.
Der Werber erhält eine Geldprämie in Höhe von 100 €, wenn der Geworbene ein Girokonto eröffnet.
Für jede erfolgreiche Kundenwerbung wird dem Werber nur eine Prämie gewährt. Bitte beachten Sie, dass die Prämiengutschrift bzw. der Prämienversand beim Werber ca. 3 Wochen nach Erfüllung der Teilnahmebedingungen erfolgt. Zu diesem Zeitpunkt muss der Werber eine Kontoverbindung bei der 1822direkt unterhalten.

Die Schufa speichert folgende Informationen

  • Namen
  • Geburtsdatum und ggf. -ort
  • Anschrift
  • eventuelle sonstige, auch frühere Anschriften
  • Ihren persönlichen SCHUFA-Basisscore

Unser Tipp für Sie!

Deutschland-Kreditkarte Classic
+ 30€ Startguthaben*
Deutschland-Kreditkarte Classic
- weltweit kostenlos Geld abheben
- weltweit kostenlos bezahlen
- ohne Jahresgebühr
- flexible Ratenzahlung
- kein Kontowechsel notwendig
Ich möchte mehr erfahren
* Neukunden, die im Aktionszeitraum 01. Februar bis 29. Februar 2020 eine Deutschland-Kreditkarte hier online beantragen und die Kreditkarte bis zum 31. Mai 2020 einsetzen, erhalten innerhalb von sechs Wochen nach dem ersten Karteneinsatz ein Startguthaben i.H.v. 30,- € auf Ihr Kreditkartenkonto gutgeschrieben. Ausgenommen sind Überweisungen auf das Referenzkonto. Als Neukunden zählen Antragsteller, die in den 2 Jahren vor Abschicken des Online-Antrages nicht Inhaber eines Kreditkartenkontos bei der Hanseatic Bank gewesen sind.

** Mit der Deutschland-Kreditkarte der Hanseatic Bank kann an Geldautomaten weltweit gebührenfrei Bargeld abgehoben werden. Gegebenenfalls können hierbei Gebühren des Geldautomatenbeteibers anfallen. Das heißt, zusätzlich zum Auszahlungsbetrag können Geldautomatenbetreiber individuelle Entgelte erheben, worauf die Hanseatic Bank keinen Einfluss hat. Derzeit ist dies nur im Ausland (z.B. in Thailand oder den USA) der Fall.

*** Die Aktion für Neukunden einer Deutschland-Kreditkarte Classic gilt für alle Umsätze innerhalb Ihres Verfügungsrahmens, die in den ersten 3 Monaten nach Kreditkartenerhalt getätigt werden. Nach Ablauf der 3 Monate fallen bei der Teilzahlung die vertraglichen Zinsen an.

Außerdem erhält die Schufa von ihren Vertragspartnerunternehmen Informationen über

  • Bankkonten
  • Kreditkarten
  • Leasingverträge
  • Telekommunikationskonten
  • Versandhandelskonten
  • Ratenzahlungsgeschäfte
  • Kredite und Bürgschaften
  • sowie etwaige Informationen zu nicht-vertragsgemäßem Verhalten (zum Beispiel ein durch eine Bank gekündigter Kredit, Zahlungsausfälle und Informationen aus öffentlichen Verzeichnissen).

Die Schufa speichert dagegen keine Informationen zu

  • Vermögen und Einkommen
  • Marketingdaten (Kaufverhalten oder Ähnliches)
  • Beruf
  • Lebenseinstellungen und Mitgliedschaften (zum Beispiel religiöse, politische etc…)
  • Familienstand
  • Nationalität

Die Schufa nutzt für ihr Scoring-Verfahren auch keine Informationen aus sozialen Netzwerken. Eigenen Angaben zufolge liegen bei der Schufa zu über 90 Prozent aller gespeicherten Personen ausschließlich positive Informationen vor. Positive Informationen sind Angaben zu vertragsgemäßem Verhalten. Dazu zählen zum Beispiel Girokonten, Kreditkarten, Mobilfunkverträge mit Laufzeit, Leasingverträge, Kredite oder Versandhandelskonten. Diese Informationen sollen das Vertrauen in Sie stärken. Negative Informationen sind dagegen zum Beispiel ein durch die Bank gekündigter Kredit, Zahlungsausfälle oder Informationen aus öffentlichen Schuldnerverzeichnissen.

Was kostet die Schufa-Auskunft?

Sie erhalten die Übersicht Ihrer Daten kostenlos. Diese "Datenübersicht nach § 34 BDSG" erhalten Sie allerdings nur einmalig und auf Papier. "meineSCHUFA kompakt" können Sie dagegen tagesaktuell online abrufen, kostet einmalig 9,95 Euro und monatlich 3,95 Euro. Dabei können Sie unter anderem auch Hinweise und Fragen direkt online übermitteln und sich am Telefon persönlich beraten lassen. Für monatlich 4,95 Euro verspricht die Schufa noch mehr Schutz vor Identitätsdiebstahl (meineSCHUFA plus). Die höchste Stufe "meineSCHUFA" premium kostet 6,95 Euro im Monat inkl. mehr Extras.

Wie kann ich Daten bei der Schufa korrigieren lassen?

Sollten Schufa-Informationen über Sie nicht korrekt sein, können Sie sich an den Privatkundenservice wenden. Die Schufa klärt die Anfrage dann mit dem betroffenen Unternehmen. Sollten sich die Daten tatsächlich als fehlerhaft herausstellen, verspricht die Schufa eine schnelle Korrektur. Für solch eine Korrektur-Anfrage benötigen Sie auch keinen Anwalt.

Wie bekomme ich eine Kreditkarte ohne Schufa-Abfrage?

onlinekonto-mastercard

Normalerweise prüfen Banken vor der Ausgabe einer Kreditkarte die ausreichende Bonität und ob eine saubere Schufa-Datei vorliegt. Alternativ können Sie auch eine Prepaid Kreditkarte nutzen, die auf Guthabenbasis funktioniert oder sie greifen auf eine Kreditkarte von einem ausländischen Institut zurück. Der Kreditkartenvergleich von Kreditkarten-Beratung zeigt einige Kreditkarten ohne Schufa-Abfrage auf. Zu den Kreditkarten ohne Schufa-Abfrage von deutschen Banken gehören unter anderem die Onlinekonto.de MasterCard, die Global-Konto Premium MasterCard und die Wüstenrot Visa Prepaid.

Welche Schufa-Mythen gibt es?

Bei der Schufa handelt es sich um eine Behörde. Nein, sie ist eine Aktiengesellschaft.

Angeblich verschlechtert sich Ihr Score, wenn Sie eine Schufa-Auskunft einholen. Diese Behauptung stimmt nicht. Die Schufa nutzt ausschließlich festgelegte Daten für das Scoring (siehe oben).

Die Schufa verweigert die Zustimmung über die Gewährung von Krediten. Falsch, denn darüber entscheidet die Schufa nicht. Deutsche Unternehmen entscheiden frei über Verträge, aber sie können Informationen bei der Schufa anfragen.


Bildrechte: © 2015 SCHUFA Holding AG | schufa.de

Jetzt Kreditkarte finden

ab 0€ Jahresgebühr